Elisabeth Pfaffenberger

Verstorben am 26.7.2020

Liebe Familie Pfaffenberger, liebe Angehörige,

„Sehenswürdigkeiten sind Dinge, die man sehen muss, weil andere sie auch gesehen haben“, so stand kürzlich in der Zeitung.

Ist es wirklich wichtig möglichst viel von der großen Welt zu sehen, hab ich nicht auch in meiner kleinen Welt viele Sehenswürdigkeiten?

Dinge die andere nicht sehen, so wie einen schönen blühenden Garten in dem ich mich wohlfühle, einen Gemüsegarten mit dem ich meine Familie versorge, ein Haus, das ich mir schwer erarbeitet habe und ein Ansehen in der Dorfgemeinschaft.

Diese „Sehenswürdigkeiten“ hatte unsere liebe Verstorbene und dennoch war ihr Leben schlicht und einfach, treu und fleißig ihre Hand.

Fast 94 Jahre alt, das ist ein langes Leben, in dem der Weg eurer Mutter bestimmt nicht immer eben war, gerade die letzten 16 Monate im Pflegeheim waren für sie und für die ganze Familie sicher nicht einfach.

Elisabeth war 1976 Gründungsmitglied vom Frauenbund und auch mit der Neu Gründung der Frauenbewegung hat sie uns weiterhin begleitet und tatkräftig unterstützt.

Ihr Eingemachtes und ihre Säfte waren beim Adventsbasar immer gefragte Köstlichkeiten.

Dafür sind wir ihr sehr dankbar.

Gerne erinnern wir uns an ihre runden Geburtstage bei  denen wir immer herzlich willkommen waren.

Liebe Elisabeth wir gönnen Dir Deinen Frieden und sagen Vergelt´s Gott für Deine Treue.

Zum Abschied stellen wir Dir unsere Kerze an Dein Grab.

Ruhe in Frieden.

 

 

 

 

© Copyright 2019 Frauenbewegung Eggstätt e.V.